weather-image
22°
Weltgebetstag: Das "Land der stillen Wasser"

1,50 Euro müssen zum Leben täglich reichen

Obernkirchen (sig). Punkt 18 Uhr starteten Frauen aller Konfessionen am Freitagabend in der Roten Schule den Weltgebetstag. In einer großen Runde saß man zusammen - als einziger Mann mit dabei war Pfarrer Norbert Mauerhof. Mitten im Kreis waren kleine farbige Decken angeordnet, auf denen Blumen und eine brennende Kerze standen. Dazu lagen eine Ananas und Bildkarten aus jenem Land, das diesmal die Vorlage für die Gottesdienstordnung lieferte und das übersetzt das "Land der stillen Wasser" heißt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt