Vor Gericht: Betrüger mit mauer Ausrede / Pächterin um Tankrechnung geprellt / Viele Vorstrafen

15 Euro nicht bezahlt - drei Monate Gefängnis

Gelldorf/Bückeburg (ly). Hoch und heilig hat er versprochen, die 15 Euro zu bezahlen. Das war vor mehr als vier Monaten. Jetzt ist es zu spät. Wegen Betruges hat das Bückeburger Amtsgericht einen vielfach vorbestraften Auetaler (47) zu drei Monaten Haft verurteilt. Angeblich aus Versehen hatte der Mann in einer Januar-Nacht ein Portemonnaie ohne Geld eingesteckt, bevor er an einer Gelldorfer Tankstelle Benzin fasste, scheinbar zur Sicherheit seinen Fahrzeugschein hinterlegte, sich aber nicht wieder sehen ließ und am Ende die Pächterin um jene 15 Euro prellte. Die Frau wartet noch heute.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt