×
Aaliyah lebte zuletzt in Hameln

14-Jährige aus Hameln vermisst - Polizei veröffentlicht Fahndungsfoto

HAMELN/HANNOVER. Die Polizei sucht nach einer 14-Jährigen, die zuletzt in einer Jugendeinrichtung in Hameln gelebt hat und nun seit mehreren Wochen nicht mehr gesehen worden ist. Neben Hameln könnte sich die Vermisste auch in Lehrte oder Hannover aufhalten. Die Polizei hat eine Personenbeschreibung und ein Foto veröffentlicht.

Bereits seit dem 29. März 2021 sei die 14-jährige Aaliyah wiederholt aus einer Jugendeinrichtung in Hameln verschwunden, heißt es in der Polizei-Mitteilung. Letztmalig sei sie dann etwa Mitte April noch im Bereich Hameln gesehen. Seitdem habe es keine neuen Hinweise auf ihren Aufenthaltsort gegeben.

Aufgrund des Alters von Aaliyah sowie der Dauer, seitdem sie vermisst wird, bittet die Polizei nun um Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort.

Die Polizei beschreibt Aaliyah als sehr schlank mit südländischem Aussehen. Sie habe dunkle Augen und lange, schwarze, lockige Haare.

Foto: pr

Neben Kontakten in Hameln, soll Aaliyah Freunde in ihrer Heimatstadt Lehrte und in Hannover haben. Polizeiliche Suchmaßnahmen verliefen bislang erfolglos.

Hinweise zu ihrem Aufenthaltsort werden rund um die Uhr bei der Polizei Hameln unter der Telefonnummer 05151/933-222 (oder bei jeder anderen Polizeidienststelle) entgegengenommen.

red




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt