weather-image
Schlechtes Gewissen treibt zum Geständnis

13-Jährige werfen Gullydeckel

Hülshagen. Die Attacke auf ein Binnenschiff mit einem schweren Gullydeckel vom 10. Oktober ist aufgeklärt. Nach Angaben der Wasserschutzpolizei sind zwei 13-Jährige aus einer sozialen Einrichtung für die Tat verantwortlich.

Der rund 40 Kilo schwere Deckel war von der Kanalbrücke bei Hülshagen auf das Vorderdeck eines Binnenschiffs geworfen worden. Die Jungen hatten sich, geplagt vom schlechten Gewissen, einem Betreuer offenbart.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt