weather-image
26°
Konkurrent Mölln hat das Nachsehen / Große Gaudi auf dem Marktplatz / NDR sendet das Spektakel

130 Feger: Bückeburg punktet beim Städteduell

Bückeburg (tw). Na also. Gestern hat Bückeburg dem Konkurrenten Mölln (21 000 Einwohner) beim NDR-Städteduell gezeigt, was 'ne Harke - pardon - ein Besen ist: "130 flinke Feger", zählten Fernsehjournalist Jörg Göbel und Bürgermeister Reiner Brombach um 17.11 Uhr von der Rathaustreppe aus. Die Möllner hatten am 12. April exakt 50 Besenschwinger auf ihren Marktplatz gebracht.

"Die Besen - hoch": Noch ist der Sieg im Fegeduell Bückeburg geg

Der Etappen-Sieg Bückeburgs war, abgesehen vom Appell unserer Zeitung und dem Engagement von Ex-Volksbankdirektor Ernst Engelking, nicht zuletzt Sønke Lorenzen zu verdanken. Der BSM-Chef hatte im Vorfeld des Wettkampfs per E-Mail einen "Schnellaufruf" mit dem Hinweis "bitte weiterleiten/-sagen!" verschickt: "Das Bürgerbataillon bitte im Dienstanzug, alle Anderen je nach ,Geschmack'." Und hinzu gesetzt: "Wäre doch gelacht, wenn wir als Residenzstädter es nicht schaffen würden, diesen Punkt zu holen, indem wir mehr Feger aufweisen können." Das ist gestern gelungen. Ja, das Bürgerbataillon hatte auch noch ein eigens von Peter Kohlmann getextetes Lied auf den Lippen: "Fege, fege noch ein Weilchen ...". Ob auch der Gesamtsieg im Städteduell um die Sauberkeit an Bückeburg geht, wollte der NDR gestern noch nicht verraten. Das Ergebnis wird erst in der Sendung bekannt gegeben; es sickerte aber durch, dass Bückeburg guter Hoffnung sein darf. Fest steht: Für die meisten Feger erhält die Stadt einen Punkt. Ein weiterer wird für die geringste Zahl an Kaugummis vergeben, die am Bahnhof gefunden wurden: In Bückeburg waren's 25. Außerdem gibt's je einen Punkt für die Stadt, welche die meisten Papierkörbe (Bückeburg: 176) sowie die effektivste Straßenreinigung hat. Last, but not least kann sowohl Engelking als auch Möllns Fremdenführerin Dagmar Rossow bis zu drei Sympathiepunkte für die jeweils andere Stadt vergeben. Bückeburg könnte also auf sieben Punkte kommen. Der Sendetermin für die Aufzeichnung der etwa sechsminütigen Fegesause auf den Marktplätzen von Mölln und Bückeburg steht noch nicht fest: entweder Montag, 30. April, oder aber Montag, 7. Mai, jeweils um 20.15 Uhr im Verbrauchermagazin "Markt" im NDR-Fernsehen. Wie gestern zu erfahren war, besteht eine 90-prozentige Wahrscheinlichkeit für das frühere Datum.

Schweres Geschütz: Martin Brandt bietet für den Sieg sogar eine
  • Schweres Geschütz: Martin Brandt bietet für den Sieg sogar eine Kehrmaschine auf.
Die Entscheidung: Reiner Brombach (l.) verkündet unter den Augen
  • Die Entscheidung: Reiner Brombach (l.) verkündet unter den Augen von Jörg Göbel (2.v.r.) und Ernst Engelking (r.) das Ergebnis.
Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare