×
Gesamtschaden beträgt rund 5000 Euro

1,3 Promille im Blut - mit Vollgas gegen Kleinwagen

Rinteln (rd). Am frühen Sonntagmorgen gegen 3.25 Uhr war ein 20-jähriger Autofahrer aus Rinteln die Bahnhofstraße stadteinwärts unterwegs.

In der leichten Linkskurve im Einmündungsbereich der Breiten Straße verlor der junge Mann laut Polizei vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug und fuhr auf einen Kleinwagen auf, der am rechten Fahrbahnrand abgestellt war. Der ohnehin schon kurze Kleinwagen wurde durch den Aufprall nicht nur zerquetscht, sondern auch erheblich verzogen, sodass letztlich nur noch ein Schrottberg davonübrig war. Der 20-jährige Beifahrer hatte großes Glück. Er erlitt lediglich eine Kopfwunde, die im Krankenhaus behandelt werden musste. Der 20-jährige Fahrer muss mit weiteren Konsequenzen rechnen, da er während der Fahrt unter Alkoholeinfluss stand - 1,3 Promille stellten die Beamten bei ihm fest. Sein Führerschein wurde somit gleich einbehalten. Der Gesamtschaden des Unfalls beläuft sich, so schätzt es die Polizei, auf etwa 5000 Euro.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt