weather-image
13°
Ruder-Verein Weser Hameln gibt Neujahrsempfang

119 000 Kilometer gerudert

HAMELN. Das neue Jahr 2018 startete im RVW traditionell mit seinem Neujahrsempfang.

Die erfolgreichen jungen Ruderer vom RVW. FOTO: Peter Dennis/PR

Der Vorstand mit Dr. Peter Dennis und Frank Höltje an der Spitze konnte sich über 110 Teilnehmer freuen. Musikalisch begleitet wurden die Gäste von von Luisa Göhmann (Gesang) und Bastian Maas (am Klavier) mit Stücken aus Musicals. Beide Künstler sind ehemalige Schüler des Viktoria-Luise-Gymnasiums, einem Kooperationspartner im Schülerrudern. Eine Premiere hatte der Großbildschirm – eine Leihgabe der Firma Radio Schulz – der den Gästen mit tollen Bildern die Highlights des vergangenen Jahres in Erinnerung rief.

Auch in diesem Jahr wurden zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft begrüßt sowie Vertreter von befreundeten Vereinen. Besonders herzlich begrüßt wurden auch die Eltern vieler jugendlicher Leistungssportler, die mit ihrer Unterstützung einen großen Teil der Logistik für den Transport ihrer Kinder zu den Regattaplätzen im Land ehrenamtlich übernehmen.

In ihren Grußworten würdigten Torsten Schulte und OB Claudio Griese und Maria Bergmann gleichermaßen die Strahlkraft des RV Weser Hameln in der Region mit seinen immer wieder sportlichen Erfolgen. KSB-Vorsitzende Maria Bergmann forderte in diesem Zusammenhang von der Politik und Wirtschaft eine stärkere Unterstützung und Förderung von Engagement und Ehrenamt, um die Mitglieder in ihren Vereinen zur ehrenamtlichen Mitarbeit zu motivieren.

463 Mitglieder zählt der Verein aktuell. Zuzüglich der 50 externen Mitglieder und der Mitglieder des Förderkreises (130) sind das insgesamt 510 Mitglieder, berichtet Peter Dennis. Die Ruderleistung lag im vergangenen Jahr bei 119 000 Kilometern, davon wurden allein auf Wanderfahrten 27 000 Kilometer erzielt. Hervorzuheben ist die große Sommerwanderfahrt auf der Donau mit 35 Teilnehmern. Kilometerkönige, nicht zu sagen Kilometerfresser, wurden bei den Jugendlichen Mia Brocks mit 1611 Kilometern und Yassin Legien mit 2501 Kilometern, bei den Erwachsenen Christine Steding mit 2064 Kilometern und ihr Ehemann Werner Steding mit 2941 geruderten Kilometern.

Als Erfolg des Aktiventeams ist der 3. Platz des B-Juniorenachters bei den Deutschen Sprintmeisterschaften in Salzgitter hervorzuheben.

Um diese ruderischen Schwerpunkte und die kontinuierliche Weiterentwicklung des Vereins sicherzustellen, wird von vielen ehrenamtlich tätigen Vereinsmitgliedern jedes Jahr, so auch im vergangenem Jahr, ein großer Beitrag geleistet. Dazu gehören Arbeitsdienste, Bootsreparaturen, Fahrdienste zu Regatten, Unterstützung des Schulruderns, Ausbildung neuer Mitglieder, Gestaltung von Homepage und der Vereinszeitung „Dolle'n Schmiere“. All diesen ehrenamtlichen Helfern gilt unser aller Dank.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare