weather-image
Seemannsverein Niedernwöhren und Umgebung veranstaltet Kommers am 11. Oktober

111 Jahre Liebe zur hohen See

Niedernwöhren. Im Jahre 1902, also genau vor 111 Jahren, haben sich in Niedernwöhren 60 Kameraden der großen Heringsfängerfamilie versammelt, um den Seemannsverein Niedernwöhren ins Leben zu rufen. Jetzt wollen sich die Freunde treffen, um diesen Geburtstag zu feiern – mit Kommers und Festschrift.

270_008_6647454_Nw_Hering1.jpg

Ziele des Vereins waren die Kameradschaft und die Verpflichtung zur gemeinsamen Unterstützung der durch Krankheit in Not geratenen Kameraden, aber auch die Unterstützung der Familien, wenn der Vater, Bruder oder Sohn Opfer der See wurde. Mitglied konnte jeder Heringsfänger, Hochseefischer oder Seemann werden, der sein Seefahrts- oder Musterbuch vorlegte. Der Monatsbeitrag betrug damals 20 Pfennig.

In 111 Jahren hat sich einiges verändert: Aktive Heringsfänger gibt es in Niedernwöhren nicht mehr. In den sechziger Jahren wurden in Deutschland die Logger-Gesellschaften aufgelöst. Ein Grund waren die veränderten Essgewohnheiten der Menschen in den Jahren des Wirtschaftswunders.

270_008_6647455_Nw_Hering2.jpg
  • Die Geschichte der Heringsfänger feiern die Mitglieder des Seemannsvereins Niedernwöhren und Umgebung mit einem Kommers. Zum 111. Geburtstag bringt der Verein außerdem eine Festschrift mit zahlreichen historischen Fotos heraus. pr.

Dieser Entwicklung folgend gab sich der Verein eine neue, moderne Satzung mit neuen Aufgaben. Heute kann jeder Mitglied werden, der an der Geschichte und den Traditionen der Heringsfänger aus Schaumburg interessiert ist. Diese Geschichte zu erhalten, die Pflege der gesammelten historischen Geräte, aber auch die Geselligkeit ist heute Aufgabe des Seemannsvereins. Und genau diese wollen die Mitglieder am Freitag, 11. Oktober, pflegen. Dann nämlich feiert der Seemannsverein Niedernwöhren und Umgebung mit seinen Mitgliedern und geladenen Gästen diesen Geburtstag.

111 Jahre – so heißt auch die Festschrift, die an diesem Abend veröffentlich wird. Darin werden 111 Jahre Landes-, Dorf-, Vereins- und Heringsfänger-Familiengeschichte gewürdigt. Aber auch der Hering, die technische Entwicklung der Logger sowie das Vereinsleben kommen in der „Geburtstagschronik“ nicht zu kurz. r, vin



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt