×
SV Nienstädt gewinnt 5:0 gegen den TSV Algesdorf und ist neuer Tabellenzweiter im Kreisoberhaus

1:1 gegen Riehe: Der SV Sachsenhagen patzt erneut

Kreisliga (luc). Der bisherige Tabellenzweite SV Sachsenhagen kam nur zu einem 1:1-Remis gegen den Tabellendrittletzten TuS Riehe. Neuer Tabellenzweiter ist der SV Nienstädt durch einen 5:0 über den TSV Algesdorf.

SV Nienstädt - TSV Algesdorf 5:0. Nur Dank seinesüberragenden Torwarts Andreas Berghaus kam ein schwacher TSV Algesdorf bei einem spielfreudigen SV Nienstädt mit einer 0:5-Niederlage davon. Erst zwei Minuten vor dem Seitenwechsel erzielte Stefan Horstmann per Foulelfmeter das erlösende 1:0. In der 56. Minute unterlief Torwart Berghaus sein einziger Fehler in diesem Spiel, als er eine Flanke von Torben Brandt in eigene Tor lenkte. Nach dem 3:0 durch Andrè Steinmeier (65.) war Süleyman Kahraman aus dem Gewühl heraus zum 4:0 erfolgreich (81.). In der 80. Minute schloss erneut Süleyman Kahraman einen Alleingang mit dem Treffer zum 5:0-Endstand ab. TSV Liekwegen - FC Hevesen 2:1. Nach sieben Niederlagen hintereinander kam der TSV Liekwegen gegen Neuling FC Hevesen zu einem knappen aber hochverdienten 2:1-Erfolg. Der Gast, der aus einer verstärkten Abwehr heraus immer wieder mit gefährlichen Konterangriffen vor dem Liekweger Tor auftauchte, ging bereits in der fünften Minute durch Alexander Ott mit 1:0 in Führung. Der Gastgeber steckte diesen frühen Rückstand unbeeindruckt weg und bot eine starke Leistung. Daniel Mandrossa (25.) erzielte den 1:1-Pausenstand. Auch nach den Seitenwechsel bleib der TSV weiterhin tonangebend. Dennis Strauß war in der 80. Minute zum 2:1 erfolgreich. TuS Lüdersfeld - TSV Bückeberge 0:3. Bis zum Platzverweis von Torwart Matthias Natzel in der 65. Minute, der den Ball außerhalb des Strafraum mit der Hand spielte, war der TuS Lüdersfeld dem Tabellenvierten TSV Bückeberge ein gleichwertiger Gegner. Gegen nur noch zehn Lüdersfelder Spieler brachte Stefan Buhr (68.) den Gast mit 1:0 in Führung. Der TuS öffnete in der Schlussphase seine Abwehr und drücke auf den Ausgleich. Der TSV nutzte die Räume und schloss durch Michael Schulz (89.) und Sebastian Eiselt (90.) zwei Konterangriffe erfolgreich ab. TuS Sülbeck - SC Deckbergen-Schaumburg 3:0. Eine starke Leistung bot der TuS Sülbeck beim 3:0-Erfolg über den SC Deckbergen-Schaumburg. Christof Kiel brachte den Gastgeber zur Pause mit 1:0 in Führung (26.). Auch nach dem Seitenwechsel bestimmte der TuS weiterhin das Spielgeschehen. Yannik Johnson (78.) schloss einen schnell vorgetragenen Konterangriff mit dem 2:0 ab und in der 84. Minute fiel durch Dennis Schwarze der Treffer zum 3:0-Endstand. SV Sachsenhagen - TuS Riehe 1:1. Zwei wertvolle Punkte beim Kampf um die Tabellenspitze büßte der Tabellenzweite SV Sachsenhagen beim 1:1-Remis gegen den Tabellendrittletzten TuS Riehe ein. In einem temporeichen Spiel, in welchem beide Teams einige gute Tormöglichkeiten nicht nutzen konnte, brachte Tim Hensel (21.) den Gastgeber mit 1:0 in Führung. Bereits im Gegenzug fiel durch Marcel Leifheit der Treffer zum 1:1-Endstand. Der Gastgeber hatte bis zum Abpfiff bei zwei Pfostenschüssen Pech. VfL Bückeburg II - SV Obernkirchen 0:3. Gegen einen clever aufspielenden SV Obernkirchen konnte Schlusslicht VfL Bückeburg die Niederlagenserie der letzten Wochen nicht stoppen. Trotz einer starken Mannschaftsleistung wurde der Tabellenletzte immer wieder klassisch ausgekontert. Benjamin Deppe (25.) erzielte den 0:1-Pausenstand. Timo Engwer (60.) baute die Obernkirchener Führung auf 2:0 aus und in der Schlussminute schloss Benjamin Deppe einen Konterangriff mit dem 0:3-Endstand für den SV Obernkirchen ab. SC Auetal - MTV Rehren A.R. 4:1. Nach zwei Auetaler Pfostenschüssen in der Anfangsphase brachte Alexander Enzi (42.) den vom Anpfiff an spielbestimmenden SC zur Pause mit 1:0 in Führung. Der Gast spielte nach dem Seitenwechsel zunächst stärker auf und kam durch Sebastian Sieker (63.) zum 1:1-Ausgleich. Nach der erneuten Auetaler Führung durch einen Freistoßtreffer von Hakan Kamali (68.) unterlief einem Rehrener Abwehrspieler nach einem Schuss von Feldmann ein Eigentor zum 3:1 (71.). Drei Minuten vor dem Abpfiff stellte Sebastian Vauth per Foulelfmeter den 4:1-Endstand her.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt