weather-image
TuS Südhorsten begeht rundes Jubiläum mit Kommers und Tanz

100 Jahre durch Höhen und Tiefen dank vieler Idealisten

Südhorsten (mw). Der Turn- und Sportverein Südhorsten von 1908 hat sein 100-jähriges Bestehen im Sportpark Südhorsten gefeiert. Außer dem Festkommers am Sonnabendnachmittag hat abends eine Jubiläumsfeier mit Tanzvergnügen auf dem Programm gestanden.

Dieter Fischer (r.)überreicht Matthias Wallbaum die Auszeichnung

"Der Verein gehört jetzt zu den 100-Jährigen, und das ist in der Tat etwas Besonderes", sagte Matthias Wallbaum, der Vorsitzende des TuS Südhorsten, beim Festkommers. Dieses Ereignis solle "uns alle mit Stolz erfüllen". In einem kurzen Abriss ließ Wallbaum die Historie des Vereins Revue passieren und erinnerte daran, dass der Verein in den 100 Jahren "viele Höhen und Tiefen" erlebt hat. So sei das Vereinsleben während der beiden Weltkriege zum Erliegen gekommen, sei anschließend aber jeweils wieder aktiviert worden. Lobend hob der Vorsitzende hervor, dass der TuS Südhorsten nur deshalb so lange am Leben gehalten werden konnte, weil sich in all' den Jahren "viele Idealisten" für den Verein engagiert haben. Der als Gast geladene Landrat Heinz-Gerhard Schöttelndreier führte das 100-jährige Bestehen des TuS Südhorsten darauf zurück, dass dieser in der Gemeinde verwurzelt ist. Zudem seien Vereine "gelebte Gemein schaften", die durch das Ehrenamt wachsen und "ohne Be achtung des sozialen Sta tus" jedermann offen stünden. Wichtig sei dies unter anderem für die Jugend, da Sport treibende Jugendliche nicht nur weniger anfällig für Gewalt und Sucht, sondern meist auch zielstrebiger seien. Ein Verein könne nur dann "langlebig etwas ausrichten", wenn immer wieder Mitglieder bereit seien, Ehrenämter zu übernehmen, sagte der Helpser Bürgermeister Adolf Neitsch. Als "Highlight" in der Geschichte des TuS Südhorsten bezeichnete er den Bau der Tennisplätze Anfang der achtziger Jahre. "Hier stand ein ganzer Wald voller Bäume, der abgeholzt werden musste", veranschaulichte er die damaligen Anstrengungen zur Erheiterung der Gäste. Mit einer Urkunde und einer kleinen Skulptur des Landessportbundes Niedersachsen zeichnete Dieter Fischer, der Vorsitzende des Kreissportbundes Schaumburg, den TuS Südhorsten für dessen 100-jähriges Jubiläum aus. Dem offiziellen Teil, zu dem auch eine kleine Ausstellung mit Bildern zur Vereinsgeschichte sowie alten Pokalen und einigen Sportgeräten gehörte, folgte ab 20 Uhr eine öffentliche Jubiläumsfeier, bei der die Gäste zu Live-Musik tanzen konnten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt