weather-image
16°

10 000 Euro Schaden durch Einbrüche

Mehr als 10 000 Euro Schaden haben unbekannte Täter am Wochenende bei Diebeszügen und Einbrüchen durch Bad Münder angerichtet, wie die Polizei am Montag mitteilte. Die Fälle im Einzelnen: In der Nacht zu Sonnabend ist ein Unbekannter in die Kooperative Gesamtschule Bad Münder eingedrungen. Ins Gebäude gelangte der Täter durch ein aufgehebeltes Fenster. Im Inneren brach er dann mehrere Türen sowie Schließfächer auf. Um in die Schulküche zu gelangen, benutzte der Einbrecher offenbar eine Skulptur, die auf dem Flur stand - und schlug damit eine Scheibe ein. In der Küche entwendete er dann auch noch ein Sparschwein mit 20 Euro. "Durch die aufgebrochenen Türen und Spinde ist ein hoher Sachschaden von etwa 4000 Euro entstanden", sagt Kriminalermittlungsleiter Jürgen Keller. Noch höher ist der Wert des Zigarettenautomaten, der in der Nacht auf Sonntag in einer Gaststätte an der Bahnhofstraße entwendet wurde: 6500 Euro kostet dieser - samt Inhalt. In der gleichen Nacht versuchten Unbekannte außerdem, auf dem Gelände des Deisterbahnhofs zwei Autos aufzubrechen. Aus einem Fahrzeug klauten die Täter außerdem Weihnachtsgeschenke, die im Kofferraum lagen. Die Polizei bittet Zeugen, die zum Tatzeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der münderschen Dienststelle unter 05042/93310 zu melden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt