weather-image
Schon wieder eine deutliche Heimniederlage / Wenig Chancen, fußballerisch überfordert

0:4 - Stadthagen auf dem Weg in die Kreisliga

Bezirksliga (jö). Der Sturzflug des FC Stadthagen geht weiter. Die Mannschaft von Trainer Ralf Fehrmann verlor gestern Abend auf eigenem Platz mit 0:4 gegen Pattensen. Die Stadthäger Leistung war zwar nicht so unterirdisch wie am letzten Samstag. Trotzdem war die Mannschaft von Ralf Fehrmann auch gestern spielerisch deutlich überfordert.

Dusko Rogovic (l.) vergab die beste FC-Chance. Foto: ph

Das Spiel begann mit Verspätung. Erst war der TSV Pattensen nicht da, dann verspätete sich auch noch Schiedsrichter Michael Rieke aus Rohden. Stadthagen begann energisch, vergab durch Dusko Rogovic in der 10. Minute seine beste Möglichkeit in dieser Phase. Nach einer Viertelstunde wurde der TSV Pattensen munter undübernahm das Kommando im Jahnstadion. Die Gäste waren ballsicherer, kombinierten nicht spektakulär, aber effektiver als Stadthagen. Die 1:0-Führung des TSV Pattensen fiel nicht unerwartet. Bastian Gramann hob den Ball sanft über Ronny Riewoldt hinweg (25.). Stadthagen wurde nach der Pause zwar wieder aktiver, kam aber nur selten zu Chancen. Pattensen platzte mit dem 2:0 durch Bastian Gramann (63.) mitten die Drangperiode der Platzherren. Die beiden restlichen Treffer zum 4:0-Endstand erzielten Stephen Kroll (79.) und Marcel Wendler (86.). FC: Riewoldt, Neugebauer (65. Yurdakul), Topcu, Peters, Nicolai (46. Kahraman), Wittek, Naunov, Rogovic, Schade, Wolf, Haberland.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt