weather-image

0:3 - Nienstädt aber lange Zeit gleichwertig

Bezirksoberliga (jö). Der Spielberichtüber die Nienstädter 0:3-Niederlage vom Samstag musste vom gastgebenden TSV Burgdorf eingeholt werden, weil von Seiten des SV Nienstädt bis Sonntagabend niemand zu erreichen war.

Die Platzherren gingen bereits nach vier Minuten mit 1:0 in Führung. Es war ein schön herausgespielter Treffer. Das Tor wurde mit einem Doppelpass und einer Hackenablage vorbereitet. Richard Becker traf aus vollem Lauf. Keine Chance für den Nienstädter Torwart. Danach ging es ausgeglichen zu. Nienstädt erspielte sich drei, vier sehr gute Möglichkeiten, hatte insgesamt im ersten Durchgang sogar die besseren Torchancen. Doch sie wurden allesamt vergeben oder es rettete der überragende Burgdorfer Torwart Michael Kreft. Die Platzherren hatten nur noch eine Möglichkeit, die mit einem Pfostenschuss endete. Nach dem Wechsel ging es zunächst so weiter. Nienstädt spielte auf Augenhöhe mit. Erst nach dem Burgdorfer 2:0 in der 68. Minute wirkte der SV Nienstädt geschockt. Das Tor resultierte aus einem unumstrittenen Elfmeter. Ein Nienstädter Abwehrspieler kam bei seinem Abwehrversuch zu spät. Richard Becker verwandelte zum 2:0. Der TSV Burgdorf nutzte danach seinen Raum zu Konterangriffen. In der 78. Minute war das Spiel endgültig entschieden, als Trainersohn Pigulla über die linke Seite kam, den Ball quer legte und Klabis auf 3:0 erhöhte. Für Burgdorf ergaben sich danach noch weitere Konterchancen, doch auch nach Auffassung der Platzherren hatte Nienstädt aufgrund der ersten Halbzeit keinen weiteren Gegentreffer verdient.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt