weather-image

Århus heißt jetzt wieder Aarhus

Jütlands größte Stadt Århus schreibt sich wieder Aarhus. Seit Anfang 2011 gilt die Schreibweise mit dem Doppel- statt mit dem Kringel-A. Sie war früher schon üblich, bevor eine Rechtschreibreform nach dem Zweiten Weltkrieg das Sonderzeichen vorschrieb, das nun nicht mehr mit dem Hang zur Globalisierung vereinbar ist. Die Universitätsstadt nimmt damit

unter anderem Rücksicht auf die Computertastaturen anderer Länder, die kein Kringel-A kennen. Was bleibt, ist die Aussprache: Kringel- und Doppel-A klingen beide wie ein kurzes „O“. dpa



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt