weather-image
25°
TuSpo-Damen verlieren Finale um Staffelsieg in Hameln mit 5:8

Zweite Einzelrunde entscheidet

Tischtennis (jab). Nur ganz knapp haben die Damen der TuSpo Bad Münder den Titel in der Bezirksklasse 3 verpasst. Das entscheidende letzte Saisonspiel um den Staffelsieg beim bis dahin punktgleichen VfL Hameln verloren die Badestädterinnen am Dienstagabend mit 5:8. Das Hinspiel war mit dem gleichen Ergebnis ausgegangen – es war bis dahin die einzige Niederlage der TuSpo gewesen.

Knapp geschlagener Vizemeister: Die TuSpo-Damen mit Bettina West

Beide Teams gewannen zum Auftakt je ein Doppel. Die erste Einzelrunde ging mit 3:1 an die TuSpo, bei der nur Bärbel Rohde-Weißmüller an Hamelns Spitzenspielerin Jutta Poludniok scheiterte. Somit führten die Badestädterinnen mit 4:2.

In der zweiten Einzelrunde hatten sie allerdings Pech: Die Gastgeberinnen gewannen alle vier Partien – drei davon erst im fünften Satz. Rita Friedrich brachte Bad Münder mit einem 3:1-Erfolg gegen Teresa Jacobi noch auf 5:6 heran. Doch Poludniok und Nicol Kaczmarek machten mit Siegen gegen Kisten Mühlbauer und Bettina Westphal den Sack für Hameln zu.

Damit ist der VfL direkt in die Bezirksliga aufgestiegen, den Münderanerinnen bleibt noch die Chance über die Relegation.

Bad Münder: Friedrich/ Rohde-Weißmüller (1), Friedrich (2), Rohde-Weißmüller, Mühlbauer, Westphal.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt