weather-image

Zwei volle Tage beim Springturnier des RFV Springe

SPRINGE. Die Dressurreiter haben am vorigen Wochenende in der Halle des RFV Springe ihr Winterturnier absolviert. Jetzt sind die Springreiter an der Harmsmühlenstraße an der Reihe.

Knapp 500 Nennungen liegen für das Turnierwochenende vor. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Elf Prüfungen vom Mini-Stilspring-Wettbewerb bis zum M-Springen stehen am Sonnabend und Sonntag jeweils ab 8.30 Uhr auf dem Programm.

Knapp 500 Nennungen liegen für das Turnier vor, RFV-Sportwartin Konstanze Sachse ist zufrieden: „Wir haben zwei tolle Tage.“ Los geht es am Sonnabend mit Springpferdeprüfungen der Klassen A** und L, bei denen vor allem die jungen Pferde mit Noten beurteilt werden. Weiter geht es mit zwei A- und einer L-Prüfung – hier gewinnt das Reiter-Pferd-Duo, das am schnellsten und mit den wenigsten Fehlern durch den Parcours kommt. Zwischendurch, um 12.30 Uhr, steht der Mini-Stilspring-Wettbewerb auf dem Programm – eine Prüfung für die Jüngsten, die erste Turniererfahrungen sammeln wollen: „Dabei gibt es maximal fünf Hindernisse, die nicht höher als 60 Zentimeter sein dürfen“, sagt Sachse. Nur etwas höher werden die Sprünge beim Stilspring-Wettbewerb zum Auftakt am Sonntag. Es folgen zwei A-Stilspringen sowie eine L-Zeitspringprüfung und ein M-Springen zum Abschluss am Sonntag um 15.30 Uhr.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt