weather-image
FC Springe gastiert beim TSV Klein Berkel

Zwei Siege, bevor die Topteams kommen

Fußball (jab). Sechs Spiele in Serie hat der FC Springe in der Bezirksliga nicht verloren, der Abstand nach unten ist aber immer noch genau so groß wie nach oben. Beim TSV Klein Berkel, derzeit auf Relegationsrang 13, soll am Sonntag (15 Uhr) also der nächste Sieg her, „egal, wie“, sagt FCS-Trainer Franz Genschick. Der wünscht sich auch in der Woche darauf einen Sieg gegen Ronnenberg, denn danach kommen mit Bad Pyrmont und Tündern zwei richtig schwere Gegner. „Entweder, wir setzen uns ab, oder wir rutschen nochmal nach hinten ab“, sagt Genschick.

Ruven Klimke ist beim FC Springe wieder mit von der Partie.


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt