weather-image
24°

Zwei Hamelspringer Siege in Unterzahl

Springe/Bad Münder. Beide Hamelspringer Herrenteams haben das Kunststück fertig gebracht, enge Spiele trotz Unterzahl zu gewinnen. Völksen feierte einen glatten Derbysieg bei Bennigsen II, die Bisons setzten sich im Spitzenspiel der 4. Kreisklasse durch.

270_008_6680756_spo_senguener.jpg

2. Kreisklasse Hameln-Pyrmont: MTV Lauenstein II – TSV Hamelspringe 1:3 (0:1). Markus Thiede (88.) und Julian Martens (90.) stellten den Hamelspringer Sieg in Unterzahl sicher, nachdem Pascal Lüdtke Gelb-Rot sah (73.). Thiede hatte auch für die frühe Gäste-Führung gesorgt (9.), Lauenstein kurz nach der Pause ausgeglichen (48.).

Preußen Hameln – Germania Beber-Rohrsen 5:0 (1:0). „Kurz vor und gleich nach der Pause haben wir zwei fragwürdige Foulelfmeter gegen uns gekriegt“, sagt Germanen-Sprecher Nils Fritzke. Beim zweiten Strafstoß sah Dennis Gärling zudem Rot wegen einer Notbremse. Das gleiche Schicksal ereilte im Gegenzug Hamelns Keeper. Nach dem 0:3 (62.) warf Beber-Rohrsen alles nach vorne und wurde noch zweimal von Hameln ausgekontert (80., 84.).

3. Kreisklasse Hameln-Pyrmont: Eintracht Nienstedt – TSV Hamelspringe II 3:4 (1:2). Schinke (10.) und Hoppe (22.) legten zwei Tore für die Gäste vor, kurz vor der Pause gelang Sebastian Korczowski der Anschlusstreffer. Hoppe erhöhte für Hamelspringe auf 3:1 (57.), Florian Klandt verkürzte per Foulelfmeter (70.). Hamelspringes Sohns sah kurz darauf Gelb-Rot. Nienstedt setzte nun alles auf eine Karte – und fing sich einen Konter durch Schinke zum 2:4 (87.). Klandt verkürzte erneut (88.), der Ausgleich gelang den Platzherren aber nicht mehr.

3. Kreisklasse Hannover-Land: FC Bennigsen II – SC Völksen 1:7 (0:4). „Ehe Bennigsen begriffen hatte, dass das Spiel angefangen hat, haben wir 2:0 geführt“, sagt SCV-Trainer Heinz Helbig. Ümit Sengüner (3.) und Philipp Braasch (6.) stellten die Weichen früh auf Sieg für die Gäste, die der FCB-Reserve auch in den restlichen 84 Minuten keine Chancen ließen. Kevin Schuhmacher (35., 60., 90.), Sengüner (36./Foulelfmeter) und Orhan Haci (90.+2) bauten das Ergebnis aus. Bennigsen verkürzte zwischenzeitlich per Elfmeter zum 1:4 (56.).

4. Kreisklasse Hannover-Land: Bison Calenberg – TSV Schulenburg 2:0 (1:0). Matthias Gaßmann mit einem 30-Meter-Freistoß (18.) und Marcel Winkler (85.) schossen den Bison-Sieg im Spitzenspiel heraus. Winkler hätte schon früher für die Entscheidung sorgen können, traf aber nur die Latte (72.). Im Gegenzug verpasste ein Schulenburger aus fünf Metern den möglichen Ausgleich.

SV Mittelrode – SC Empelde III 0:4 (0:0). In der ersten Hälfte verliefen die Angriffsbemühungen der Empelder, die die stärkste Offensive der Klasse stellen, im Sand. „Das war defensiv unsere beste Halbzeit der Saison“, freute sich SVM-Trainer Matthias Mensing, der Stürmer Felix Weigel neben Matthias Hoffmann ins defensive Mittelfeld beordert hatte. Vom 0:1 kurz nach der Pause (50.) erholten sich die Gastgeber aber nicht und kassierten bis zur 70. Minute drei weitere Gegentreffer – alle nach Standardsituationen.

Concordia Alvesrode – SC Alferde 0:5 (0:1). Von Personalsorgen war bei den Alferdern vor allem in der zweiten Hälfte nichts zu merken. Nach dem 0:1 durch den Ex-Alvesroder André Rusch (17.) hatten die Platzherren einige Chancen auf den Ausgleich, nach dem Seitenwechsel spielte aber nur noch Alferde. Sören Jordine (55., 80.), Thomas Schlamelcher (66./Foulelfmeter) und Nino Voges (76.) schossen den auch in der Höhe verdienten Sieg heraus.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare