×

Zwei Bogenschützinnen aus Alvesrode bei DM in Berlin

ALVESRODE. Ab Freitag messen sich die besten Schützinnen und Schützen des Landes bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin. Als einzige Vertreterinnen ihres Kreisverbandes qualifizierten sich Kerstin Arendt-Fuchs und Ulrike Becker von Concordia Alvesrode für die Hallen-Titelkämpfe in der Hauptstadt.

lkbm-headshot-NDZ--Dennis-_27-(2)

Autor

Dennis Scharf Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

ALVESRODE. Ab Freitag messen sich die besten Schützinnen und Schützen des Landes drei Tage lang bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin. Als einzige Vertreterinnen des Kreisverbandes Deister-Süntel-Calenberg qualifizierten sich Kerstin Arendt-Fuchs und Ulrike Becker von Concordia Alvesrode für die nationalen Titelkämpfe unter dem Hallendach der Hauptstadt.

Damit gehören die Alvesröderinnen zu 569 Bogensportlern, die in insgesamt 25 Wettbewerben mit Blank-, Compound- und Recurvebogen um die Meistertitel ringen. Denn auf eine möglichst hohe Ringzahl kommt es an, um ein gutes Ergebnis im Vergleich mit den Besten des gesamten Bundesgebiets zu erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren...

Ihre Treffsicherheit haben Arendt-Fuchs und Becker im November bei den Kreismeisterschaften in Lauenau unter Beweis gestellt. Mit jeweils 534 Ringen sicherten sich beide den Titel und überboten die erforderlichen DM-Limitzahlen (529/518). Die Landesmeisterschaft war wegen Corona abgesagt worden.

Beim Saisonhöhepunkt in Berlin tritt Becker am Sonnabend bei den Recurve-Damen gegen 32 Konkurrentinnen an. Am Sonntag will sich Arendt-Fuchs in der Recurve-Masterklasse gegen 20 Mitstreiterinnen behaupten.




Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt