weather-image
Für die Herren aus Holtensen und Völksen wird es in der 2. Bezirksklasse 12 ganz schwer

Zwei Abstiegskandidaten wollen Favoriten ärgern

Tischtennis (ri). Die Herren-Teams vom TTC Völksen und vom TTC Holtensen sind sportlich nicht eben auf Rosen gebettet. In der 2. Bezirksklasse 12 warten beide noch auf den ersten Punkt. Eine große Überraschung ist das nicht – beide gelten in ihrer Staffel als Abstiegskandidaten eins und zwei.

270_008_4872288_spo_urban.jpg

Die Holtenser stiegen 2009 nach mehr als 20 Jahren erstmals wieder in den Bezirk auf – und sang- und klanglos gleich wieder ab. Sie schafften aber direkt die Rückkehr in den Bezirk, obwohl Spitzenspieler Philipp Knopp in der Winterpause zu Bezirksoberligist Altenhagen wechselte und Holtensen damit enorm an Spielstärke verlor.

„Wir sind uns völlig darüber im Klaren, dass es auch diesmal für uns sehr schwer wird, die Klasse zu halten“, sagt TTC-Kapitän Jan Howind. Profitieren möchte Holtensen von seiner mannschaftlichen Geschlossenheit. Nicht nur der Erfolg sei wichtig, sondern auch das Drumherum. Und das stimmt derzeit beim TTC. Die junge Mannschaft unternimmt im privaten Bereich vieles gemeinsam, und bei den Punktspielen feuert einer den anderen an. Am vergangenen Dienstag hätte es sogar fast zu einem Erfolgserlebnis gelangt – gegen den klar favorisierten TSV Ingeln-Oesselse verlor man nur knapp mit 5:9.

In personeller Hinsicht muss sich Holtensen demnächst etwas einfallen lassen: „Joachim Wessel, unsere Nummer 6, wird uns vorerst noch ein Spiel zur Verfügung stehen, er wird dann an den Augen operiert. Wir können jedoch auf gute Ersatzspieler zurückgreifen“, meint Howind.

Einen totalen Umbruch gab es vor Saisonbeginn bei den Völksenern. Nachdem Wilfried Wurch nach Bückeburg gezogen war und sich dem TV Bergkrug angeschlossen hatte, kam es zu einer Kettenreaktion. Vier weitere Stammspieler wechselten den Verein – übrig blieb nur noch Jens Urban. Der führt nun den TTC als Spitzenspieler an, als Ersatzmann steht ab und an Gerhard Eilmus zur Verfügung.

Urban und Eilmus haben reichlich Erfahrung auf Bezirksebene aufzuweisen. Die nachgerückten Spieler sind dagegen absolute „Greenhorns“. „Wenn wir realistisch sind, müssen wir mit dem Abstieg in die Kreisliga rechnen. Doch ärgern wollen wir den einen oder anderen Gegner schon“, sagt Urban, der sich momentan mit heftigen Hüftproblemen herum plagt.

Am heutigen Donnerstag (20 Uhr) muss Völksen mit einer Heimniederlage gegen Ingeln-Oesselse rechnen. Auch der TTC Holtensen ist vor heimischer Kulisse am Freitag um 20 Uhr krasser Außenseiter gegen Harkenbleck.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt