weather-image
Ketelhake führt HF II zum 32:28-Sieg in Fuhlen

Zurück in der Erfolgsspur

Handball (jab). Landesligist HF Springe II hat in die Erfolgsspur zurückgefunden. Angetrieben vom überragenden Marcel Ketelhake siegte der Aufsteiger nach zuvor zwei Niederlagen mit 32:28 (17:17) bei der HSG Fuhlen/ Hessisch Oldendorf.


Den Springern war die Verunsicherung nach den vorangegangenen schwachen Leistungen anzumerken. „Aber es war erkennbar, dass alle wollten“, so HF-Trainer Martin Goede. Die Partie verlief lange ausgeglichen. Von 8:8 (15.) setzte sich Springe auf 15:11 (23.) ab, doch Fuhlen glich beim 15:15 wieder aus. Die HF verstärkten nach der Pause die Abwehr, benötigten aber „das Glück des Tüchtigen“, so Goede, um die Partie zu gewinnen. In den letzten sechs Minuten spielten die Gastgeber permanent in Unterzahl und Springe setzte sich ab. „Wir haben uns in der zweiten Hälfte konsequent gesteigert, deshalb ist der Sieg verdient“, so Goede.

HF II: Ranne, Lange – Ketelhake (9/5), Borgmann (6), Müller (3), Schröder (3), Hartmann (3), Rückert (2), S. Hermann (2), Reinecke (2), Busse (2), Freier, Zahn, Michalsky.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt