weather-image
19°
Dressur: Carolin Miserre in Freudenberg auf Rang 17

Zufrieden mit DM-Debüt

Reiten (jab). Platz 17 – das klingt nicht spektakulär. Carolin Miserre ist mit ihrem Abschneiden bei den deutschen Juniorenmeisterschaften in der Dressur dennoch hoch zufrieden. Es war ihre erste Teilnahme an nationalen Titelkämpfen, „und mit der Erwartung, das Finale zu erreichen, sind wir nicht hingefahren“, so Mutter Stephanie Miserre.

270_008_4730433_spo_miserre.jpg

Insgesamt 41 Teilnehmer waren bei den Junioren in Freudenberg bei Siegen am Start und nahmen zunächst zwei Zwei-Sterne-M-Prüfungen in Angriff. Miserre landete mit Welwyn auf den Plätzen 17 und 19. Um platziert zu sein, fehlten jeweils nur wenige Prozentpunkte. Grobe Fehler passierten ihr nicht. „Sie ist sehr gut geritten“, sagt Stephanie Miserre, „es gab viel Lob vom Landestrainer.“

Den Titel sicherte sich Junioren-Europameisterin Pia-Katharina Voigtländer aus Berlin, die sich im Finale, einer Zwei-Sterne-M-Kür, knapp vor Vivien Niemann (Mannheim) durchsetzte. Carolin Miserre gönnt Welwyn nach dem Saisonhöhepunkt erst einmal eine Pause und wird bei den kommenden Turnieren hauptsächlich mit ihren jüngeren Pferden an den Start gehen.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt