weather-image
HF-Frauen ohne Chance in Wettbergen

Zu viele Bälle verschenkt

Handball (jab). Mit einer arg dezimierten Mannschaft hatten die Damen der HF Springe keine Chance im Auswärtsspiel der Regionsoberliga beim TuS Wettbergen. 14:25 (9:12) unterlag das Team von Trainerin Manuela Porcarelli, die kurzfristig auch auf Torhüterin Conny Wolf verzichten musste: „Sie kam wegen des Schnees aus ihrem Dorf nicht heraus“, so Porcarelli.


An Wolf-Vertreterin Meike Treutmann lag es nicht, dass die Springerinnen so deutlich verloren. Nach der Pause spielten die Gäste der vorgezogenen Abwehrspielerin von Wettbergen ein halbes Dutzend Mal den Ball in die Arme – jedes Mal gab es ein Gegenstoßtor. So zog der TuS schnell auf 19:13 davon. Das war die Vorentscheidung.

HF: Treutmann – Carl (8), Thomsen (2), Graf (2), Runne (1), S. Wolff (1), Fritz, Kastorf, Greth, Baum, Fischer, Mahlert.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt