weather-image
22°
Gelernter Offensivmann macht als Libero seine besten Spiele für den FCS / Morgen kommt Boffzen

Zentral fühlt sich Nieber am wohlsten

Fußball (jab). Eigentlich mag es Franz Genschick, Trainer des FC Springe, nicht, wenn die Spieler seine Anweisungen ignorieren. Im Fall von Paul Nieber reagierte er am letzten Wochenende aber milde. „Ich hatte ihm verboten, mit nach vorne zu gehen“, so Genschick. Kurz vor der Pause schaltete sich der Libero im Spiel beim SC Rinteln aber noch in den Angriff ein – und erzielte das 1:1. Mit dem Kopf. „Dabei hatte er auch gesagt, ich soll bloß nicht mit dem Kopf zum Ball gehen“, so Nieber lachend.

270_008_4903346_spo_nieber.jpg


Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt