×
Bezirksliga verrückt: Aufsteiger vorne, Favoriten im Keller – nicht nur Springe hinter Erwartungen zurück

Woche für Woche eine neue Überraschung

Fußball (jab). Der FC Springe gibt Rätsel auf. Da spielen die Springer gegen Klein Berkel endlich einmal in Bestbesetzung und scheinen mit dem überzeugenden 4:1-Sieg die Krise beendet zu haben – und eine Woche später folgt mit der gleichen Mannschaft ein 1:5 bei Aufsteiger Ronnenberg. Aber die Springer können sich trösten: Sie sind im Tabellenkeller der Bezirksliga 4 in bester Gesellschaft. Der TSV Barsinghausen hat nur einen Zähler mehr (7), der FC Stadthagen sogar einen weniger (5) – zwei Teams, die wie Springe oben mitspielen wollten. An der Spitze steht dagegen mit Eintracht Exten ein Aufsteiger, punktgleich auf Rang vier steht der VfR Evesen, vor der Saison als graue Maus gehandelt. Bezirksliga verrückt – die Bundesliga lässt grüßen.

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt