weather-image
Christian Krone erstmals für den Bezirksligisten FC Springe an der Linie beim FC Stadthagen

„Wir wollen die Revanche “

Springe. Im Spiel eins nach der Trennung von Trainer Markus Wienecke steht beim FC Springe am Sonntag (14 Uhr) im Auswärtsspiel beim FC Stadthagen Interimscoach Christian Krone an der Seitenlinie. Er soll es für die Schwarz-weißen richten und die Mannschaft mit dem letzten Auftritt im Heimspiel gegen den derzeitigen Tabellendrittletzten in die Winterpause führen.

Interimscoach beim FC Springe: Christian Krone

Autor:

Dieter Gömann

„Damit möchte ich dann bereits meine Mission wieder beenden, denn wir haben uns im Vorstand dahin gehend abgesprochen, möglichst früh in dieser Zeit den neuen Trainer präsentieren zu wollen“, so Krone. „Wir haben die Suche danach aufgenommen und die Mannschaft, sprich Spielerrat, in die Bemühungen eingebunden. Potenzielle Namen kann ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht nennen, denn die neue Situation ist erst gerade drei Tage alt“, so Krone auf Nachfrage dieser Zeitung.

Er hatte gestern die einzige Trainingseinheit vor dem Auswärtsspiel am Sonntag in Stadthagen geleitet. Sein vorrangiges Ziel war die Vorbereitung auf einen Gegner, „den wir im Hinspiel klar dominiert hatten. Einzig der zu kurze Rückpass von Marco Elias bescherte dem Landesliga-Absteiger den glücklichen 1:0-Sieg.“

Krone will nichts Wesentliches anders machen als der Ex-Coach Markus Wienecke. Es gelte, dass die Spieler den Kopf freibekommen von den Ereignissen neben dem Spielfeld, sich auf den neuen Trainer einstellen und sich auf das Spiel auf dem grünen Rasen konzentrieren. Nach Krones Worten habe sich Stadthagen spielerisch nach oben entwickelt, verfüge über ein stabiles Team und stehe in der Abwehr sehr sicher. „Trotzdem hege ich die Hoffnung, dass wir nicht mit leeren Händen heimfahren. Wir wollen die Revanche und laufen nicht in Angst und Ehrfurcht in Stadthagen auf.“

Das Minimalziel des FC Springe lautet: nicht verlieren.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt