weather-image

„Wir sind eine gute Mannschaft“

Springe. Er sei in den letzten Wochen nicht in Topform gewesen, sagt Pawel Pietak, Rechtsaußen der Handballfreunde Springe und in der vorigen Saison einer der Toptorjäger der 3. Liga Nord. „Ich hoffe es wird besser“, sagt der Pole vor dem Heimspiel am heutigen Sonnabend (18 Uhr) gegen Schlusslicht SG Achim/Baden. Dass er derzeit nicht so häufig treffe habe aber einen weiteren Grund: „Die Gegner merken auch, dass wir viel über die rechte Seite spielen und stellen sich darauf ein.“

270_008_7668205_spo_pietak.jpg

Seine Trefferquote ist Pietak ohnehin nicht so wichtig: „Hauptsache, wir gewinnen“, sagt der 32-Jährige. Deshalb will er auch nicht lange über das Spiel in Kiel am vorigen Wochenende nachdenken, in dem die Springer einen Sieben-Tore-Pausenvorsprung in der zweiten Halbzeit verspielten, aber durch einen Siebenmeter in letzter Sekunde noch gewannen. Trainer Sven Lakenmacher war danach angefressen. „Ich war auch sauer“, sagt Pietak, „wir dürfen so nicht spielen.“ Ein großes Thema war das Spiel im Training unter der Woche aber nicht mehr: „Jeder weiß, was er falsch gemacht hat.“

Pietak blickt nach vorn. In Achim feierten die Springer im Hinspiel beim 39:26 ihren deutlichsten Saisonsieg. Bei den Ambitionen, die sie hegen, dürften die HF im Rückspiel mit zwei Punkten allein nicht zufrieden sein – es müsste mal wieder ein richtig souveräner und deutlich Sieg her. „Aber so einfach wird das nicht“, sagt Pietak. Das habe man in Großburgwedel gesehen – beim damals Vorletzten holten die Springer zum Rückrundenstart nur einen Punkt.

„Wir müssen einfach voll konzentriert sein und unser Spiel machen“, sagt Pietak. Soll heißen: „Gut verteidigen und einfache Tore über Gegenstöße machen.“ Große Sorgen macht der Linkshänder sich nicht. Pietak ist überzeugt, „dass wir in den nächsten Spielen zeigen werden, dass wir zurecht auf dem zweiten Platz stehen – wir sind eine gute Mannschaft“.jab



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt