weather-image
17°
Nach zwei Spielen ohne Tor soll in Exten wieder mal ein Sieg her für den FC Springe

Wienecke will mehr Leben im Team sehen

Fußball (jab). „Wir werden unsere Dämpfer noch kriegen“, sagte Markus Wienecke, Trainer von Bezirksligist FC Springe, vor knapp vier Wochen nach dem 5:2-Erfolg in Leveste – es war seinerzeit der fünfte Sieg im sechsten Saisonspiel. Wienecke behielt recht. Es folgte noch ein glanzloser 1:0-Erfolg gegen Hagen, danach ein torloses Remis in Obernkirchen und zuletzt ein 0:2 gegen Barsinghausen. Am Sonntag (15 Uhr) treten die Springer bei Eintracht Exten an und wollen dort „die drei Punkte, die wir gegen Barsinghausen verloren haben, zurückzuholen, damit wir in der Woche darauf zu Hause gegen SG Hameln 74 ein Spitzenspiel haben“, sagt Wienecke.

270_008_5888945_spo_klimke.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt