weather-image
Neue Wasserball-Sparte im SSV Springe hat im Hallenbad das Training aufgenommen

Werfen und Fangen ohne Boden unter Füßen

Wasserball (jab). Das Wasser steht ihnen bis zum Hals: 15 Männer versuchen, das Becken im Springer Hallenbad zu durchqueren – nur durch Wassertreten mit den Händen über dem Kopf. Der eine oder andere steigt anschließend mit Wadenkrämpfen aus dem Becken. Wer Wasserball spielen will, muss eben leiden – und lernen, sich dem Gegner in den Weg zu stellen. Das ist der Zweck der Übung, die Trainer Thomas Kranemann seine Schützlinge Woche für Woche machen lässt.

Thomas Kranemann erklärt den Umgang mit dem Ball.


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt