×
Timing-Arbeit zahlt sich aus

Warum der HF-Rückraum beim Sieg gegen Bad Schwartau effektiver agierte als bisher

Springe. Die Erleichterung war groß nach dem zweiten Heimsieg – aber groß gefeiert wurde nach dem 27:25-Erfolg gegen den VfL Bad Schwartau nicht bei Zweitligist Handballfreunde Springe. „Wir haben ja ein paar Verletzungssorgen. Auf die Sahne hauen, ist da vielleicht nicht das Wahre, vor allem, wenn ein Doppelspieltag ansteht“, sagt Rückraumspieler Lukas Ossenkopp. Am Freitag gastieren die Springer in Essen, am Sonntag kommt Spitzenreiter Minden nach Hameln – und die HF bangen um die am Sprunggelenk verletzten Mustafa Wendland und Maximilian Schüttemeyer.

jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt