weather-image
13°

Von der Backstube auf den Reitplatz

SPRINGE. Der Reitsport schreibt so manche Geschichte – und die nicht allein nur auf höchstem Leistungsniveau der nationalen oder internationalen Ebene. Auch im Amateurbereich an der Basis sind durchaus Besonderheiten anzutreffen.

Jan Pieper vom Verein Nienstedter Reiter nimmt für seinen Sport die Doppelbelastung als Bäckermeister und Amateurreiter gern in Kauf und reitet erfolgreich vor Ort und in der Region. So gestern die Springpferdeprüfung Klasse A**. FOTO: GÖMANN

Autor:

DIETER GÖMANN

Das gilt in ganz besonderer Weise für Jan Pieper vom Verein Nienstedter Reiter, der Freitagvormittag die erste Prüfung um 10.30 Uhr beim Reitturnier des Reit- und Fahrvereins Springe geritten war: die Springpferdeprüfung Klasse A**. Hier sattelte er als vierter Starter „Dörchen B“ und als viertletzter Starter noch „Sia 3“ jeweils zwei Pferde aus dem Stall von Friedrich Borchers.

„Wir gehen mit eigenen gezüchteten Pferden an den Start. Darin sehe ich eine ganz wichtige Aufgabe für mich und den Verein und bin stolz, wenn durch zielgerichtetes Üben und Trainieren die Aktiven dann auch mit guten Leistungen aufwarten“, betonte der Züchter aus der „Perle im Deister“.

Jan Pieper ist im Springreiten derzeit das Aushängeschild bei den Nienstedter Reitern. Dabei nimmt er so manche Strapaze auf sich. Freitag stand er um Mitternacht in Nienstedt auf und fuhr zur Arbeit in die Bäckerei Raute in Hannover, wo er um 3 Uhr seinen Dienst in der Backstube angetreten hat. „Um 8 Uhr war ich zu Hause, und um 9.30 Uhr Uhr bin ich zusammen mit Friedrich Borchers nach Springe aufgebrochen. Um 10.43 Uhr bin ich in den Springparcours eingeritten“, äußerte Pieper. Nach dieser Prüfung hatte er dann noch die Springprüfung Klasse L geritten. „Um 13.30 Uhr fahren wir nach Nienstedt zurück, und dann lege ich mich bis zum späten Nachmittag schlafen. Die sportlichen Ambitionen und den Beruf kann ich zu den Wochenenden hin gut miteinander verknüpfen“, gestand er zwischendurch. In der Prüfung Klasse A** platzierte er sich zweimal, in der Prüfung Klasse L konnte er sich nicht platzieren. Weitere Ergebnisse siehe im Kasten.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt