weather-image

Volleyballerinnen des SC Bad Münder verschenken Punkt

BAD MÜNDER. Zwei von sechs möglichen Punkten holten die Landesliga-Volleyballerinnen des SC Bad Münder aus den beiden Spitzenspielen in der heimischen KGS-Halle.

Bad Münders Myriam Schüller (v. l.) und Mareike Grotjahn versuchen, den Schmetterball von Nienburgs Felicitas Badtke zu blocken. Die SC-Bank schaut genau hin. Foto: Bertram
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Nach dem 0:3 gegen den neuen Spitzenreiter VC Nienburg und dem 3:2-Sieg gegen den bisherigen Tabellenführer MTV Bad Pyrmont bleiben die Münderanerinnen zwar Dritte, ins Rennen um Relegationsplatz 2 können sie aber wohl nicht mehr eingreifen.

Gegen Nienburg hielten die Gastgeberinnen nur den ersten Satz halbwegs offen. Zumindest bis zum 19:22 – dann machten die Gäste mit drei Punkten in Folge den Sack zu. In den Durchgängen zwei und drei fand Bad Münder nicht mehr ins Spiel. Beide verlor der SC durch schwache Annahmen jeweils mit 13:25. „Nienburg war einfach zu gut für uns“, bekannte Teamsprecherin Stefanie Brüggemann.

Im zweiten Spiel steigerten sich die Münderanerinnen. Die Annahmen funktionierten nun, sodass die Gastgeberinnen auch im Angriff Druck aufbauen konnten. Sie gewannen den ersten Durchgang mit 25:20, den zweiten mit 25:22. „Dann waren wir uns unserer Sache wohl zu sicher“, so Brüggemann. Der SC spielte nun unkonzentriert und gab den dritten Satz klar mit 16:25 ab. Bad Münder fing sich wieder und gestaltete den vierten Durchgang ausgeglichen. Doch Bad Pyrmont hatte die besseren Nerven und machte beim Stand von 23:23 die entscheidenden Punkte zum Satzgewinn. Es ging in den Tiebreak, der bis zum 7:7 offen war. Dann brachte SC-Trainer André Guddack Ina Schmidt ins Spiel, die ihr Team mit starken Angaben mit 13:7 in Führung brachte. Das war die Vorentscheidung, Bad Münder gewann mit 15:8, „trotzdem haben wir einen Punkt unnötig verschenkt“, ärgerte sich Brüggemann.

SC Bad Münder: Brüggemann, Eickstädt, Grotjahn, Hildebrandt, Horn, Janze, Schmidt, Schwarze, Schüller, Siepenkort, Stelzer.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt