weather-image
22°
Viel Aufwand, wenig Einsätze – aber der Torwart hat seine Zeit im Drittliga-Kader genossen / Letztes Heimspiel gegen Schwerin

Volgmann würde es jederzeit wieder tun

Springe. Um 19 Uhr, also eine Stunde später als gewohnt, wird am heutigen Sonnabend das letzte Saison-Heimspiel der Handballfreunde Springe in der 3. Liga Nord angepfiffen. Die Partie gegen den SV Mecklenburg Schwerin dürfte auch die letzte für Aushilfstorwart Philipp Volgmann sein, der in zwei Wochen in der Relegation schon nicht mehr zum Kader gehören dürfte. „Ich fahre aber mit nach Dresden, das will ich mir nicht entgehen lassen“, sagt Volgmann. Und: „Ein paar Minuten Einsatzzeit gegen Schwerin wären schön.“

270_008_7714597_spo_volgmann.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt