weather-image
Torwart hält stark beim 22:22 in Burgdorf / Arne Bischoff muss ins Krankenhaus

Volgmann rettet der HF-Reserve einen Punkt

Handball (jab). Es bleibt dabei: Die TSV Burgdorf III liegt Landesligist HF Springe II nicht. Wie schon in der Vorsaison taten sich die Springer auch gestern schwer bei den Burgdorfern und konnten sich bei Torwart Philipp Volgmann bedanken, dass sie mit 22:22 (9:10) wenigstens einen Punkt mit an den Deister brachten.

270_008_5062267_spo_volgmann2.jpg

An der Einstellung lag es diesmal nicht. „Die war zu hundert Prozent in Ordnung“, lobte HF-Trainer Torsten Kahl. Auch die Abwehr stand gut, 22 eigene Treffer sprechen allerdings nicht eben für eine starke Angriffsleistung. „Burgdorf hat eine sehr offene Deckung gespielt“, so Kahl, „daran mussten wir uns eine Weile gewöhnen.“ Erst in der zweiten Halbzeit fanden die Gäste durch mehr Bewegung zu ihrem Angriffsspiel. Das wurde jedoch jäh gebremst, als Arne Bischoff verletzt ausgewechselt und ins Krankenhaus gebracht werden musste. „Wir wissen noch nicht, was es ist“, so Kahl, „möglicherweise die Leiste.“

Nach dem Aus von Springes Torjäger zogen die Gastgeber mit drei Toren weg. Bis dahin war das Ergebnis immer ausgeglichen, wobei die Springer nur im ersten Durchgang einmal in Führung lagen (5:3). Kahl brachte im Tor Volgmann für Jan Goitke – der richtige Schachzug. Dennis Melching machte in der letzten Minute das 22:22. Weil er einen Burgdorfer danach beim Anwurf hinderte, sah er die Rote Karte. Somit spielte Springe die letzten Sekunden nur noch zu viert, weil auch Lukas Michalsky wegen eines Fouls kurz zuvor Rot gesehen hatte. 16 Sekunden vor Schluss kam Burgdorf noch einmal von Rechtsaußen frei zum Wurf. Volgmann parierte – der Punkt war gerettet.

HF Springe II: Goitke, Volgmann – Ketelhake (5/4), Bischoff (3), Kahl (3), Michalsky (3/1), Müller (2), Freier (2), Melching (2), Rückert (1), Busse (1), Hartmann, Zahn (n. e.).



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt