weather-image
FC Springe tritt am Sonntag beim Hallenmasters in Hannover an / A-Junioren mit eigenem Turnier

„Viertelfinale wäre ein Riesenerfolg“

Der FC Springe tritt am Sonntag beim Hallenmasters in Hannover an. Die Konkurrenz ist namhaft, auch Regionalligist TSV Havelse ist dabei. In der Vorrunde treffen die Springer auf Oberligist Egestorf/Langreder und Bezirksliga-Konkurrent Koldingen. „Das Viertelfinale wäre eine Riesenerfolg“, sagt FCS-Coach Ricardo Diaz-Garcia.

270_008_7826672_spo_hassobuchholz.jpg

Springe. Die Vorbereitung auf die Rückrunde in der Fußball-Bezirksliga läuft schon beim FC Springe. Und am Sonntag sollte beim TSV Barsinghausen II das erste Testspiel im Freien steigen. Das haben die Springer aber wieder abgesagt. Denn sie haben sich für das Sportbuzzer- Hallenmasters in der Swiss-Life-Hall qualifiziert. Dem Sieger winken dabei 2500 Euro.

Die Konkurrenz ist freilich groß. Regionalligist TSV Havelse etwa ist dabei, Oberligist Germania Egestorf/Langreder ebenfalls. Auf die Germanen treffen die Springer in ihrer Vorrundengruppe. Der zweite Gegner hier für den FCS ist der Koldinger SV. „Gegen die musst du erstmal gewinnen“, sagt Springes Trainer Ricardo Diaz-Garcia.

Ein Sieg dürfte zum Weiterkommen allerdings schon reichen, denn die jeweils ersten beiden der vier Dreiergruppen erreichen das Viertelfinale. Die Springer bekämen es dann mit einem Vertreter aus Gruppe D zu tun: Barsinghausen, Langenhagen oder Krähenwinkel/Kaltenweide. „Das Viertelfinale wäre ein Riesenerfolg. Und Barsinghausen scheint uns ja zu liegen“, sagt Diaz-Garcia grinsend – beim Bennigser Wallus-Cup schlug seine Team den Landesligisten im Finale.

Der FCS-Coach setzt auf seine Riege, die sich bei den bisherigen drei Hallenturnieren bewährt hat – also vor allem die jungen Spieler. „Die sollen die Atmosphäre genießen“, sagt Diaz. Gespielt wird beim Masters am Sonntag ab 13.15 Uhr. Die Springer sind um 13.43 Uhr gegen Egestorf/Langreder und um 14.39 Uhr gegen Koldingen im Einsatz. Die K.o.-Runde beginnt gegen 16 Uhr. Um 18.30 Uhr soll der Turniersieger feststehen.

Auf Unterstützung der eigenen A-Junioren darf der FCS nicht hoffen. Der Nachwuchs veranstaltet am Wochenende im Schulzentrum Süd nämlich sein eigenes Turnier um den „Rohrfit-Cup“. 15 Mannschaften sind dabei am Start, darunter zwei Mannschaften der Gastgeber. In der Vorrunde am Sonnabend ab 11 Uhr wird in drei Fünfergruppen gespielt. Gleich in der ersten tritt A-Junioren-Bundesligist TSV Havelse, der Titelverteidiger, an. Mit dem 1. FC Wunstorf in Gruppe A und dem HSC Hannover in Gruppe B sind zudem die beiden Landesliga-Topteams in Springe dabei. Die Zwischenrunde am Sonntag ab 12 Uhr erreichen die ersten beiden jeder Gruppe sowie die zwei besten Dritten. Das Endspiel steigt gegen 16.20 Uhr.

Insgesamt 20 Kreisklassenteams sind am Sonnabend und Sonntag in Afferde beim „Hastebach-Cup“ der SG Hastenbeck/Emmerthal am Start. Mit Titelverteidiger SC Völksen, der SG Flegessen und dem TSV Nettelrede sind darunter auch drei Teams aus dem NDZ-Verbreitungsgebiet.jab



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt