weather-image
Kapitän Jan Hoppe wegen der Personalnot pessimistisch für das Gastspiel morgen bei GW Süntel

Viele Baustellen beim VfB Eimbeckhausen

Tischtennis (ri). Mit 0:6-Punkten ist der VfB Eimbeckhausen nicht gerade erfolgreich aus den Startlöchern der 2. Herren-Bezirksklasse 5 gekommen. Besonders die beiden 0:9-Pleiten gegen den TSV Hachmühlen und Schwalbe Tündern V liegen dem VfB noch schwer im Magen. Das Spiel in Hachmühlen musste sogar kampflos abgegeben werden – über die 75 Euro Ordnungsgebühr freute sich lediglich der Bezirkskassenwart.

Das Vater-Sohn-Doppel des VfB Eimbeckhausen hat derzeit Pause: Wilfried Hoppe muss operiert werden. Weil auch andere Spieler aus

Auch am morgigen Freitag (20.15 Uhr) bei GW Süntel stehen die Erfolgschancen für die Eimbeckhäuser nicht gerade rosig aus. „In den vergangenen Jahren haben wir uns gegen Süntel immer ziemlich gut aus der Affäre gezogen. Doch bei unserer derzeitigen Personallage rechnen wir uns diesmal nicht viel aus“, sagt VfB-Kapitän Jan Hoppe.

Der Pessimismus von Eimbeckhausens etatmäßiger Nummer zwei kommt nicht von ungefähr. Sein Vater Wilfried, die Nummer drei im Team – Bruder André spielt an Position fünf – liegt derzeit im Krankenhaus. „Er wird an der verkalkten Hauptschlagader operiert, damit es nicht zu einem Schlaganfall kommt. Wir hoffen alle, dass er uns in drei Wochen wieder zur Verfügung steht“, sagt Jan Hoppe.

Auch Stefan Westernann ist zurzeit nicht fit. Er plagt sich schon seit Monaten mit Schulterbeschwerden herum. Ein dickes Fragezeichen steht obendrein hinter dem Einsatz von Michael Platte, der berufsbedingt in Belgien weilt. „Wir versuchen zwar irgendwie, mit den vielen Handicaps klar zu kommen, doch realistisch gesehen müssen wir in Süntel eine deutliche Niederlage einplanen“, so Hoppe.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt