weather-image
31°
NDZ-Leserreporter erhalten Einblick in den Pressebereich von Hannover 96 – und dürfen sogar in den Innenraum

Viel näher dran als der Durchschnittsbesucher

Fußball. Gérard Janus kennt den Innenraum des Niedersachsenstadions. „Ich bin in der Nähe zur Schule gegangen“, sagt der 61-Jährige. „Manchmal hatten wir hier Sportunterricht.“ Heute ist das ehemalige Leichtathletik- ein reines Fußballstadion und heißt AWD-Arena. In den Innenraum dürfen – gerade vor einem Spiel – nur ganz wenige. Auch Print-Journalisten nicht. Für Janus und David Sommer macht Dirk Köster aus der 96-Pressestelle eine Ausnahme. Er führt die beiden NDZ-Leserreporter durch den Spielertunnel auf‘s Allerheiligste, stellt sie Stadionsprecher Stefan Kuna vor. Anschließend geht‘s in den Pressekonferenzraum. Einige spanische Journalisten fachsimpeln hier, ein Fotograf sendet Bilder von seinem Laptop.

Türöffner: Mit ihren Presse-Ausweisen kommen die Leserreporter D
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt