×
0:0 im Deisterderby der Bezirksliga 4 bringt weder den FC Springe noch den TSV weiter

Viel Kampf aber keine Tore in Barsinghausen

Fußball (jab). Carlo de Cosmo, Trainer des TSV Barsinghausen, moniert nach den Derbys mit dem FC Springe gerne die Härte der Schwarz-Weißen. Gestern hatte er auch allen Grund dazu. Springes Abbas Jaber sah im Spiel bei TSV nach einer Tätlichkeit die Rote Karte (75.), Ruven Klimke war kurz vor Schluss mit Gelb nach einem rüden Foul an Marcel Nolte, der mit dem Krankenwagen abgeholt wurde, noch gut bedient, wie auch Springes Kapitän Julian Dettmer zugab: „Eigentlich muss er da Rot geben.“

Angebot auswählen und weiterlesen.

NDZ.de Standard

Alle de+ Inhalte, NDZ Mobil-App

*0,99 € im ersten Monat. Anschließend 6,95 € monatlich.

 

0,99* €

monatlich

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket: alle de+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Digitalarchiv, NDZ-Zeitreise

21,45 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt