weather-image
24°
Eimbeckhausen selbstbewusst nach Rohden

VfB hat nichts nachzuholen

Fußball (jab). Ohne drei Stammspieler reist der VfB Eimbeckhausen morgen (18.30 Uhr) zum Punktspiel der Kreisliga Hameln-Pyrmont beim TuS Rohden-Segelhorst – mit drei Punkten will Spielertrainer Michael Wehmann zurückkehren. „Wir haben genügend Qualität und Quantität im Kader“, sagt er.


Rouven Kirsch und Marc Hartmann fehlen definitiv. Keeper Lars Wesche muss voraussichtlich arbeiten. Da Ersatztorwart Sven Burkert nach seiner Knieoperation bis Saisonende ausfällt, gibt möglicherweise Tim Heisterberg aus der Zweiten sein Kreisliga-Debüt.

Wehmann wundert sich noch immer, dass am Sonntag die Partie in Hemeringen ausfiel. „Die haben ja schon am Freitag abgesagt“, berichtet er, „direkt nebenan in Lachem konnte aber gespielt werden.“ Auf Training statt des ausgefallenen Spiels hat er verzichtet. Weil die Belastung mit den kommenden Nachholspielen unter der Woche groß genug wird, „und weil ich nicht das Gefühl hatte, dass wir etwas nachzuholen haben.“ Beim bislang einzigen Punktspiel in diesem Jahr gegen Salzhemmendorf (5:0) hatte der VfB auf ganzer Linie überzeugt – so soll es auch morgen laufen.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare