weather-image
14°

VfB Eimbeckhausen bleibt in der Kreisliga

Der VfB Eimbeckhausen spielt auch in der nächsten Saison in der Fußball-Kreisliga Hameln-Pyrmont. Die Elf von Trainer Michael Wehmann kam zwar gegen Bad Pyrmont II nur zu einem Remis, doch durch den Verbleib der SSG Halvestorf in der Bezirksliga, ist der Klassenerhalt für den VfB nun sicher.

Patrick Schmidt (l.) im Duell mit Anatoli Deck Foto: Bertram

Autor:

Ronald Kruse

VfB Eimbeckhausen -

Bad Pyrmont II 1:1 (0:0)

In einer über 90 Minuten ausgeglichenen Begegnung konnten beide Teams im ersten Durchgang keine nennenswerte Torchancen herausarbeiten. Die einzige Gelegenheit hatte VfB-Spielertrainer Michael Wehmann (25.), doch sein Schuss war zu ungenau. Auch in der zweiten Hälfte boten beide Teams eher Sommerfußball, sodass es nicht verwunderlich war, dass Eimbeckhausen durch einen sehenswerten Fernschuss von Anes Hot (73.) die Führung glückte. Kurz darauf konnten die Gäste ausgleichen, nachdem Martin Schneider seinen Gegenspieler im Strafraum zu Fall gebracht hatte und Maximillian Deppe (81.) den fälligen Strafstoß sicher verwandelte. „Wir hatten zwar über die 90 Minuten die besseren Möglichkeiten, doch haben im letzten Drittel keinen Druck aufbauen können“, so Wehmann.

Eimbeckhausen: Herda – Schneider, Atangüc, Hot, Yilmaz, L. Hoffmann, Hartmann, Thiele, M. Hoffmann, Reiss, Wehmann

Tore: 1:0 Hot (73.), 1:1 Deppe (81./FE).

TSV Nettelrede -

TSG Emmerthal 1:2 (0:0)

In der ersten halben Stunde neutralisierten sich beide Teams. Die erste Chance hatten die Gäste, doch TSV-Keeper Niklas Herfeld parierte glänzend (30.). Kurz danach hatte Nettelrede die Chance auf die Führung, als Maik Vogt im Straraum zu Fall gebracht wurde. Doch Aldin Dedeic versagten beim Elfmeter die Nerven. Nach dem Wechsel ging Emmerthal durch Anatoli Deck (53.) in Führung, die Yannick Hirtz (60) ausgleichen konnte. Doch der Jubel hielt nicht lange, denn Alongkot Somboon (66.) traf zur erneuten Gästeführung, was gleichzeitig auch den Endstand bedeutete.

Nettelrede: Herfeld – Rak (38. Wehrhahn), Neumann, Hirtz, Martens, Thiede (68. Klockemann), Haußer, Patrick Schmidt, Ketterer, Vogt (39. Linde), Dedeic.

Tore: 0:1 Deck (53.), 1:1 Hirtz (60.), 1:2 Somboon (66.)



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt