weather-image
Nach 1:3-Niederlage in Aligse unter Druck

Verschnupfte SC-Damen mit schwächster Saison-Leistung

Volleyball (jab). Haben die Landesliga-Damen des SC Bad Münder ihr Pulver verschossen? In der Hinrunde blieben sie ohne Punktverlust, bei Verfolger SF Aligse kassierten sie jetzt im dritten Spiel der Rückrunde die zweite Niederlage. Zwar bleiben die Münderanerinnen trotz des 1:3 Spitzenreiter, der Vorsprung auf Aligse ist aber auf zwei Minuspunkte geschmolzen. „Die Rückrunde war ja schon im vorigen Jahr nicht unsere Stärke“, sagt SC-Trainer Stephan Cherek, der trotz der „schlechtesten Saisonleistung“, so Teamsprecherin Steffi Brüggemann, die Mannschaft in Schutz nimmt.

270_008_4449802_spo_volley.jpg

„Ich bin froh, dass wir überhaupt antreten konnten“, sagt Cherek, der auf die verletzten oder erkrankten Ina Schmidt, Myriam Schüller und Naja Karrasch verzichten musste, „die anderen spielten mit Erkältung“. So war schnell die Luft raus. Im ersten Satz zeigten die Gäste noch Gegenwehr. Obwohl sie schon 5:12 und 12:18 hinten lagen, gewannen sie den Durchgang noch mit 25:23. „Danach lief gar nichts mehr, es wurde von Satz zu Satz schlimmer“, so der ebenfalls verschnupfte Cherek. 20:25, 8:25, 15:25 endeten die Sätze zwei bis vier aus SC-Sicht. „Wir waren stehend k.o., haben am Ende null Gegenwehr gezeigt“, sagt der Trainer, der hofft, dass sein Team am kommenden Wochenende beim punktlosen Schlusslicht SV Gehrden in die Erfolgsspur zurückfindet.

„Bei weiteren Niederlagen können wir schnell auf den vierten Platz zurückfallen“, sagt Cherek, dessen Team in der Hinrunde fünf von acht Partien erst im fünften Satz gewann und damit die schlechteste Satzbilanz der Spitzenteams aufweist. Immerhin: Mit Groß Munzel gab am Wochenende einer der ärgsten SC-Verfolger ebenfalls Punkte ab (2:3 gegen Stelingen).

SC Bad Münder: Schwarze, Hildebrandt, Masur, Hartstang, Moddelmog, Hennig, Janze, Brüggemann.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt