weather-image

Und jetzt Daumen drücken

Springe. Sonnabend, kurz nach 20 Uhr. Auf den Sitzen hält es in der Sporthalle des Schulzentrums Süd schon lange niemanden mehr. Noch bevor das Siebenmeterwerfen im Relegationsrückspiel der Handballfreunde Springe gegen den TuS Ferndorf beginnt, stehen alle der mehr als 700 Zuschauer. Als Jendrik Meyer schließlich den letzten Versuch von Ferndorfs Alexander Koke pariert, verwandelt die Halle sich in ein Tollhaus. Die Springer Mannschaft erdrückt ihren Torwart fast an der Wand hinter dem Tor, im Jubel der Fans verwandeln sich alle Geräusche in ein einziges überlautes „Jaaaaaa!“

270_008_7185874_spo_hfjubel.jpg


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt