weather-image

TV Eldagsen leistet Springe Schützenhilfe

270_0900_11685_spo_Leonie_Schmidt_11_.jpg
jan

Autor

Jan-Erik Bertram Redakteur zur Autorenseite

Das 3:3 gegen den VfB Wülfel reichte den Eldagsenerinnen, um den vierten Platz zu verteidigen – nur bei einer hohen Niederlage hätten sie von Wülfel, das die Saison auf Abstiegsplatz 6 beendet, noch überholt werden können.

Dagegen hätte Wülfel ein knapper Sieg schon gereicht, um noch an Springe vorbeizuziehen, das zum Abschluss ohne Spitzenspielerin Katharina Herwig bei Vizemeister GW Stadthagen chancenlos war und mit 1:5 verlor. Vor allem bei Chiara Molden und Leonie Schmidt konnten sich die Springerinnen bedanken. Die beiden Eldagsenerinnen gewannen ihre Einzel an den Positionen 2 und 3 – Moldehn bewies dabei Nervenstärke im Match-Tiebreak – und holten gemeinsam im Doppel auch den entscheidenden dritten Punkt.

Ohne Sieg haben die Springer Herren die Saison in der Verbandsklasse beendet. Zum Abschluss kassierte der schon vorher feststehende Absteiger eine 2:4-Niederlage gegen die SV Arnum. Beide Punkte holten die Gastgeber dabei in den Doppeln – da stand die Niederlage allerdings schon fest.

Auf der Zielgerade noch abgefangen wurden auf dem Weg zum Titel in de Verbandsklasse die Herren 50 des TV Bad Münder. Das Duell der bis dahin verlustpunktfreien Teams beim DTV Hannover verloren die Münderaner am letzten Spieltag mit 2:4. Schon nach den Einzeln war der Titelzug abgefahren, denn nur Spitzenspieler Gunnar Jackisch gewann seine Partie. Mehr als ein Unentschieden war damit nicht mehr drin für den TVBM – das hätte aufgrund der schlechteren Matchbilanz nicht gereicht.



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt