weather-image
30°
31:27-Erfolg dank starker Abwehrleistung

TuSpo-Herren stellen Groß Berkel ein Bein

Handball (jab). Eigentlich wollte Spielertrainer Andreas Mönkeberg im WSL-Liga-Heimspiel der TuSpo Bad Münder gegen den TSV Groß Berkel die Niederlage in Grenzen halten. Doch seine Mannschaft wollte offenbar mehr: Die TuSpo besiegte den Aufstiegsaspiranten dank einer überzeugenden Abwehrleistung mit 31:27 (15:14).

Stefan Mehnert (l.) erzielte acht Tore für Bad Münder. Foto: jab

Allerdings brauchten die Gastgeber einige Minuten, ehe sie ins Spiel fanden: Groß Berkel führte schnell mit 4:0 (6.). Die TuSpo fing sich, fand auch dank des überragenden Torhüters Sven Schöbel zu mehr Sicherheit in der Abwehr. Das 9:8 durch Sascha Balewski bedeutete die erste Führung für Bad Münder.

Die Gastgeber spielten auch im zweiten Durchgang konzentriert in der Abwehr und setzten sich eine Viertelstunde vor dem Ende auf 24:21 ab. Groß Berkel versuchte es nun mit einer offensiveren Abwehr, schaffte so aber nur mehr Raum für den TuSpo-Angriff.

TuSpo Bad Münder: Schöbel – Mönkeberg (11), Priesett (9), Mehnert (8), Grebe, Geide, Balewski (je 1), J. Kanngießer, Otto, Meier, Zebahl.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare