×

TuSpo-Damen ungeschlagen zur Herbstmeisterschaft

BAD MÜNDER/SPRINGE. Die Damen der TuSpo Bad Münder haben die Vorrunde der Bezirksoberliga Süd ungeschlagen abgeschlossen und die Tabellenführung verteidigt. Klare Siege gab es auch für die Damen des TSV Hachmühlen, die Niedersachsenliga-Mädchen der TuSpo sowie die Herren-Reserve des FC Bennigsen.

lkbm-headshot-NDZ--Dennis-_27-(2)

Autor

Dennis Scharf Redakteur zur Autorenseite
Anzeige

Die TuSpo gewann beim TTC Borstel II locker mit 8:3. Damit sicherten sich die Aufsteigerinnen überraschend den Gewinn der Herbstmeisterschaft. In den Doppeln sowie den ersten beiden Einzeln, die erst im fünften Satz entschieden wurden, blieb die Partie ausgeglichen. Doch dann zog die TuSpo mit vier Siegen in Folge auf 6:2 davon. Den entscheidenden Zähler zum achten Sieg im neunten Vergleich holte Lena Reichelt, die einen Satzrückstand noch in einen 3:2-Erfolg verwandelte.

TuSpo Bad Münder: Lena Reichelt (2), Corinna David (2), Jana Lehnhoff (2), Matilda Klameth (1), Reichelt/Klameth (1).

Auch die Mädchen 19 der TuSpo haben in der Niedersachsenliga den dritten Sieg gefeiert. Bei Schlusslicht TuS Celle gewannen die Münderanerinnen souverän mit 9:1. Die Überlegenheit deutete sich schon in den Doppeln an, die sie ohne Satzverlust für sich entschieden. Auch in den Einzeln sorgte die TuSpo meist für klare Entscheidungen. Nur Matilda Klameth musste sich in einer hart umkämpften Partie gegen Celles Spitzenspielerin knapp in fünf Sätzen geschlagen geben.

TuSpo: Lena Reichelt (2), Janice Schendel (2), Melina David (2), Matilda Klameth (1), Reichelt/Klameth (1), Schendel/David (1).

Die Damen von Ligarivale TSV Hachmühlen haben ihren dritten Saisonsieg verbucht. Gegen Schlusslicht SG Bergkrug/Hespe setzten sich die Gastgeberinnen mit 8:2 durch. Die beiden Doppel gewannen die TSV-Damen jeweils mit 3:0. In den Einzeln zogen sie auf 7:0 davon. Den achten Punkt verpassten Ulrike Markwirth und Dominique Neumann jeweils in fünf Sätzen. Den entscheidenden Zähler für den Tabellensiebten holte Sinja Mogalle.

TSV Hachmühlen: Corinna Reineke (2), Sinja Mogalle (2), Ulrike Markwirth (1), Dominique Neumann (1), Reineke/Markwirth (1), Neumann/ Mogalle (1).

In der Bezirksoberliga Nord sind die Damen von Concordia Alvesrode gegen den Spitzenreiter chancenlos geblieben. Bei der 1:8-Heimniederlage gegen den TKW Nienburg holte Evelyn Woltmann mit einem 3:2-Erfolg den Ehrenpunkt der Aufsteigerinnen, die nach der Hinrunde am Tabellenende stehen.

Die Herren des FC Bennig-sen II haben sich mit dem zweiten Saisonsieg etwas Luft im Abstiegskampf der Bezirksoberliga Süd verschafft. Zum Abschluss der Hinserie besiegte die Reserve das Schlusslicht TK Berenbostel mit 9:2. Nach den Eingangsdoppeln lagen die Gastgeber durch Justin Bonhage/Jan Pulka und Peter Franz/Thomas Lemke mit 2:1 vorne. In den Einzeln bauten sie die Führung auf 7:1 aus. Franz machte den Deckel drauf. Der FCB II rangiert auf dem Relegationsplatz, der Vorsprung auf die direkten Abstiegsplätze beträgt nunmehr vier Punkte.

FC Bennigsen II: Justin Bonhage (2), Peter Franz (2), Thomas Lemke (1), Jan Pulka (1), Lara Hoidis (1), Bonhage, Pulka (1), Franz/Lemke (1).




Das könnte Sie auch interessieren...
Kontakt
Redaktion
Telefon: 05041 - 78932
E-Mail: redaktion@ndz.de
Anzeigen
Telefon: 05041 - 78910
Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
Abo-Service
Telefon: 05041 - 78921
E-Mail: vertrieb@ndz.de
Abo-Angebote: Aboshop

Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
X
Kontakt