weather-image
Deutliche Heimpleite gegen VfL Hameln III

TuSpo verschläft wieder mal die Anfangsphase – 19:33

Bad Münder (jab). Die TuSpo Bad Münder wartet in der WSL-Liga weiter auf den ersten Sieg in dieser Saison. Im Heimspiel gegen den VfL Hameln III gab es mit 19:33 (8:17) eine deutliche Klatsche. Die stand wieder einmal früh fest – schon nach zwölf Minuten lag die Mannschaft des Trainerduos Charly Janzen/ Wolfgang Kanngießer mit 3:10 hinten.

Jan Voges mühte sich redlich als Spielmacher, konnte die TuSpo-Pleite aber nicht abwenden.


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt