weather-image
24°
2:3 – aber Bad Münder macht es Tabellenführer TSV Grohnde schwer

TuSpo knapp an Sensation vorbei

Fußball (nie). Fast hätte die TuSpo Bad Münder in der Leistungsklasse Hameln-Pyrmont für eine Sensation gesorgt. Die ersatzgeschwächten Münderaner machten es Tabellenführer TSV Grohnde lange schwer, verpassten allerdings am Ende den möglichen Punktgewinn. In den Schlussminuten drückte Nico Kazimakis (87.) das Leder über die Linie zum 3:2 (1:1)-Siegtreffer für den Spitzenreiter.

270_008_4103095_IMG_1610.jpg

Für die auf ganzer Linie entäuschenden Grohnder erzielte Ever Dragusha (8.) die standesgemäße Führung. Iljijazi (22.) traf für Bad Münder zum Ausgleich. Gleich nach dem Wiederanpfiff schoss Frank Scheel (46.) die Gäste erneut in Front. Die TuSpo stand im zweiten Abschnitt gut in der Defensive und hatte Konterchancen. Abdullah Yilmaz (50.) glich nach schönem Alleingang erneut aus.

Die letzte Viertelstunde bestritt die TuSpo in Unterzahl: Sebastian Heine sah Rot wegen Nachtretens, nachdem er zuvor unsanft von den Beinen geholt wurde.



Weiterführende Artikel
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt