weather-image
Unnötige 0:2-Niederlage beim TSC Fischbeck

TSV Nettelrede verschenkt Punkte im Abstiegkampf

Fußball (nie). Mit einer unnötigen 0:2 (0:1)-Niederlage beim Tabellenvorletzten TSC Fischbeck trat der TSV Nettelrede in der Kreisliga Hameln-Pyrmont die Heimreise an und muss somit weiterhin um den Klassenerhalt zittern.


Die Führung der Gastgeber in der elften Minute: Oliver Peschke nutzte einen Fehler in der TSV-Hintermannschaft und schoss ungehindert ein. Glück hatte der TSV, als Matthias Hänel (22.) nur den Pfosten traf. Weitere Höhepunkte gab es nicht.

Wesentlich spielfreudiger kamen beide Teams aus der Kabine. Nach einem Kopfball von Engel (51.) rettete Sebastian Heinze auf der Linie. Vorne scheiterte Heinze freistehend am guten TSC-Keeper (56.). Wenig später hatte Michael Polzin Pech, als sein Kopfball nur knapp das Tor verfehlte (65.). Wilde Proteste gab es auf Nettelreder Seite, als ein Treffer von Polzin vom Unparteiischen wegen einer Abseitsentscheidung aberkannt wurde (72.). Wegen wiederholtem Foulspiel sah Aaron Köhler (80.) Gelb-Rot. Am Ende sorgte ein Konter für die Entscheidung: Malte Gerull traf zum vielumjubelten 2:0 für Fischbeck.

TSV Nettelrede: Feuerhake – Busse, Reysler (46. Witzel), Strobel, Köster (72. Hausser), Köhler, Stargardt, Gaßmann (40. Heinze), Hillmann, Schwanz, Polzin.

Tore: 1:0 Peschke (11.), 2:0 Gerull (90.).

Gelb-Rot: Köhler (80.).



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt