weather-image
1:4-Heimniederlage gegen Wallensen / Feuerhake fliegt mit Rot vom Platz

TSV Nettelrede vergibt Big-Point

Fußball (bef). Der TSV Nettelrede hat den großen Schritt Richtung Nichtabstieg verpasst. Das Team von Trainer Oliver Unger verlor zu Hause gegen WTW Wallensen mit 1:4 (1:2) und muss weiter um den Klassenerhalt bangen.

Gegen Wallensen ohne Fortune: Nettelredes Stürmer André Matysik

Es ging gut los für die Gastgeber: Bereits nach 14 Minuten erzielte Michael Polzin nach Pass von Stefan Schwanz das 1:0. Auch in der Folge hatte Nettelrede die Gäste im Griff. Dann wurde Matthias Gaßmann im Mittelfeld gefoult. Während seine Mannschaftskollegen noch einen Freistoß forderten, spielte Wallensen weiter und kam durch Runne zum Ausgleich (29.). Es kam noch dicker für den TSV: Knecht machte vor der Pause das 2:1 (36.).

In Hälfte zwei bemühten sich die Gastgeber um den Ausgleich. Als in der 70. Minute Keeper Phillip Feuerhake und Wallensens Dörries nach einer Rangelei Rot sahen, war das Spiel aber entschieden. Zudem musste Kirs Hausser zehn Minuten vor Schluss verletzt raus – Nettelrede hatte schon dreimal gewechselt und musste zu neunt weiterspielen. Die Folge: zwei weitere Gegentreffer durch Grote.

TSV Nettelrede: Feuerhake – Strobel (70. Coric), Hausser, Stargardt, M. Matysik, Köhler Gaßmann (46. Reysler), Schwanz, Hillmann (55. Witzel), A. Matysik, Polzin.

Tore: 1:0 Polzin (14.), 1:1 Runne (29.), 1:2 Knecht (36.), 1:3, 1:4 Grote (90., 90.+2).

Rote Karten: Feuerhake und Dörries (70.).



Weiterführende Artikel
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt