weather-image
23°
Trainer Oliver Unger will drei Punkte beim VfB Eimbeckhausen / Köhler als Wehmann-Bewacher

TSV Nettelrede geht selbstbewusst ins Derby

Fußball (nie). Ein Derby mit besonderem Charakter erwartet die Zuschauer in der Kreisliga Hameln-Pyrmont morgen Abend um 19.30 Uhr: Der VfB Eimbeckhausen empfängt den TSV Nettelrede. In der Rückrunde der letzen Saison endete der Vergleich 3:3, nachdem die Nettelreder bereits 3:0 geführt hatten.

Der Einsatz von Nettelredes Jaspar-Rouven Tilgner (l.) morgen Ab


Weiterführende Artikel
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt